Freitag, 21. April 2017

Beispiele zu Buchungsklassen

Sie zahlen das Doppelte, Dreifache, Fünffache als andere Fluggäste. Für gleich aussehende Sitze mit demselben Bordprogramm, dem gleichen Essen, dem gleichen Service. Warum ist das so?

Buchungsklassen
Buchungsklassen
Warum gibt es Buchungsklassen?

Mit Buchungsklassen steuern Airlines die Auslastung und optimieren ihre Erträge. Sie steigern ihre Gewinne und minimieren ihre Verluste.

Dabei steht jede Airline steht vor der gleichen Frage: Werden höhere Preise den gewünschten höheren Umsatz einschränken, weil Sie als Kunde zu einer anderen Airline wechseln? Wie weit wird Ihre Zahlungsbereitschaft gehen? Oder werden Sie sich auf eine Gegenleistung einlassen und den höheren Preis bezahlen?

One Way Buchungsklassen

Auch ins lange Zeit gemiedene One Way-Geschäft sind die Airlines eingestiegen. Strecken mit unterschiedlichen Fluggesellschaften und Stopover sind kombinierbar und weitere Preisvorteile erzielbar. Deshalb kann es passieren, dass Sie auf dem Rückflug ein Flugticket in einer höheren Buchungsklasse als auf dem Hinflug von der gleichen Airline erhalten.

Wieviele Sitzplätze je Buchungsklasse?

Wieviele Sitzplätze je Buchungsklasse angeboten werden, bleibt das Geheimnis jeder Airline. Sind z. B. neun Plätze einer Buchungsklasse verkauft, werden nur noch die jeweils höheren Buchungsklassen verfügbar sein.

Entspricht die Entwicklung der Buchungszahlen nicht den gewünschten Zielen, werden kurzzeitig Sonderangebote, Early Bird-Angebote und auf Kurzstrecken Lastminute-Aktionen veranlasst.

Wie erkennen Sie die Buchungsklasse?

Reiseveranstalter und Airlines weisen Buchungsklassen aus. Meta-Suchmaschinen nicht. Nur Expedia bildet hier eine Ausnahme. Beim Vergleich von zehn Meta-Suchmaschinen inklusive Google Flights war Expedia die einzige, die den tatsächlichen Ticketpreis der Airline lieferte, die Buchungsklasse anzeigte und außerdem eine kostenlose Sitzplatzreservierung anbot.

Faustregel

Linienfluggesellschaften haben längst das Konzept der Low Cost Airlines übernommen, die ihre Sitzplatzkontingente "versteigern". Wer zuerst kommt, erhält das günstigste Flugticket. Je früher Sie buchen, desto günstiger sind Ihre Flugtickets für Langstreckenflüge.

Tipps

World of Flights greift auf die Datenbank eine der weltweit größten Flugpreisdatenbanken zu. Im Preisvergleich stehen allein in Deutschland 50 große, deutschsprachige Flugportale und Buchungsportale von Fluggesellschaften. Es wertet Millionen von Flugdaten nach eigenen Vorgaben aus. Sie erhalten umfangreiche Preisvergleiche und andere Serviceangebote kostenlos, wie
  • Flugbewertungen, 
  • Testberichte und 
  • wertvolle Informationen zu Sitzplatzabständen, 
  • Flottenalter, 
  • Bordservice u.v.m. 
Mit dem Gebührenrechner von World of Flights sind Sie vor Überraschungen sicher. Sie stellen die Ihnen zur Verfügung stehenden Bezahlarten ein und erkennen sofort, für welche Bezahlarten Zusatzgebühren anfallen. Und Sie sehen gleich die Endpreise. Das spart Zeit, Geld und Nerven.

Reisebüro oder Internet

Wenn Sie ausgefallene Flugrouten suchen, mehrtägige Stopover, Round-the-World-Flüge oder selbstkreierte Rundflüge planen, werden die Internet-Buchungsmaschinen an ihre Grenzen stoßen.

Noch keine Reise gebucht? Werfen Sie einen Blick auf unsere Kombireisen

Vorhergehendes Posting: Was sind Buchungsklassen?